Startseite
Feuerzauber 2003 - 2014
12. Feuerzauber 2014
11. Feuerzauber 2013
10. Feuerzauber 2012
9. Feuerzauber 2011
8. Feuerzauber 2010
7. Feuerzauber 2009
6. Feuerzauber 2008
5. Feuerzauber 2007
4. Feuerzauber 2006
3. Feuerzauber 2005
2. Feuerzauber 2004
1. Feuerzauber 2003
Programmvorschau 2015
Ballontrekking
Shop
Anreise / Gastgeber
Teilnehmer 2015
Paten / Sponsoren
Presse
Infos für Ballonteams
Infos für Fallschirmspringer
Organisationskomitee
Kontakt
Eglofser Feuerzauber

8. Eglofser Feuerzauber vom 30.04 bis 02.05.2010


Trotz zweifelhafter Wetterprognosen waren in diesem Jahr fast alle angemeldeten Ballonteams angereist. Eine begrenzte Anzahl Ballonfahrer aus ganz Europa haben ein langes Wochenende in Eglofs verbracht und wurden sogar mit insgesamt vier Fahrmöglichkeiten bei erstaunlich idealen Wetterbedingungen belohnt. Zusätzlich war das "Alternativprogramm" für die Ballonteams sehr gut besucht. Zwischen ihren Fahrten am Allgäuhimmel besichtigten rund 200 Ballonfahrer die Meckatzer Brauerei, die BayWa Obstgroßhandlung, die Weinkellerei Steinhauser, das Eistobel, die Zeppelin NT Werft und die historische Eglofser Dorfführung mit Heimatpfleger Karl Stiefenhofer.

Das besondere Highlight "Ballontrekking" zog erstmalig nicht nur Wanderfreunde zu Süddeutschlands größtem Ballontreffen. Durch die bundesweite Presse über die Allgäuer "Weltneuheit", nämlich die Eroberung des Rückweges zu Fuß nach der Ballonfahrt, hatten sich schon Monate vorher mitfahrende Teilnehmer angemeldet. Viele davon waren aus ganz Deutschland angereist und erlebten somit eines der tatsächlich letzten Abenteuer dieser Welt: "Schweben und Wandern im Allgäu" Opens internal link in current windowsiehe Ballontrekking

Für die Festivalbesucher waren außer den Ballonstarts und den Mitfahrgelegenheiten natürlich noch weitere außergewöhnliche Höhepunkte erlebbar. So wurde am Freitagabend auf dem historischen Eglofser Dorfplatz in Begleitung des www.tandava-feuerzauber.de das frisch geborene Eglofs-Ballonbaby getauft. Unser "Baby" durfte dann am 1. Mai erstmalig unter großem Staunen des Publikums im Bauch eines großen Ballons frei schweben.

Im Bauch eines großen Ballons wurde eine weitere Premiere gefeiert. In die aufgeblähte, am Boden liegende Ballonhülle wurde ein Mini-Sattelschlepper gefahren, der dann in der Hülle seine Runden drehte. Dieser einzigartige „Sattelschlepper“ wurde eigens für diesen Tag in Eglofs mit dem Aufwand von über 1000 Arbeitsstunden gefertigt, vom TÜV abgenommen und für den Straßenverkehr zugelassen. Diese Meisterleistung, ein solches Einzelstück auf die Strasse zu bringen, war nur mit dem Engagement von mehreren, spezialisierten und vielseitigen Fachkräften aus Eglofs möglich. Es ist nichts bekannt, dass jemals ein Sattelschlepper in eine Ballonhülle fuhr und dort auch noch seine Kreise zog. Somit hat das als „schönstes Dorf Baden-Württembergs“ ausgezeichnete Eglofs eine weitere Einzigartigkeit. Erstmalig in der Geschichte des Feuerzaubers fiel das Abendprogramm des 1. Mai leider mit Regen ins Wasser.

 

 





Ehrenballon 2010

Volksbank Allgäu West eG.

www.vbaw.de

Diese Ehrung kommt jährlich einem Sponsor zugute, der den Ballonsport im Allgäu und insbesondere den Eglofser Feuerzauber unterstützt.


Die Volksbank Allgäu-West eG begleitet den BSC-Voralpenland eV und den Eglofser Feuerzauber mit ihrem Sponsoring nun bereits im fünften Jahr erfolgreich. Mit der persönlichen Begeisterung des Vorsitzenden Josef Hodrus als Alphornbläser bei unserem Festival und im Ballonkorb begann diese intensiv gelebte Verbindung, die inzwischen unzählige Volksbankpartner im Ballonkorb an den Himmel des Westallgäus gebracht hat.


360°-Panoramabild des Dorfplatzes in Eglofs