Startseite
Feuerzauber 2003 - 2014
12. Feuerzauber 2014
11. Feuerzauber 2013
10. Feuerzauber 2012
9. Feuerzauber 2011
8. Feuerzauber 2010
7. Feuerzauber 2009
6. Feuerzauber 2008
5. Feuerzauber 2007
4. Feuerzauber 2006
3. Feuerzauber 2005
2. Feuerzauber 2004
1. Feuerzauber 2003
Programmvorschau 2015
Ballontrekking
Shop
Anreise / Gastgeber
Teilnehmer 2015
Paten / Sponsoren
Presse
Infos für Ballonteams
Infos für Fallschirmspringer
Organisationskomitee
Kontakt
Eglofser Feuerzauber

9. Eglofser Feuerzauber vom 29.04 bis 01.05.2011


Der Eglofser Feuerzauber mit Ballonen aus ganz Europa hat auch in 2011 in vielen Herzen und Köpfen traumhafte Bilder hinterlassen. Schon einige Tage zuvor waren mehrere Ballonteams in Eglofs angereist, um möglichst oft das Allgäu, den Alpenrand und den Bodensee aus der Luft zu genießen.
Bereits im neunten Jahr hat dieses Event vielen Piloten und Gästen einmalige Erlebnisse beschert. Bis zu 40 Ballone schwebten jeden Morgen im Himmel über Eglofs. Bereits Anfang Januar waren die die Anmeldeplätze für die Ballonteams ausgebucht.

Bereits traditionell war am Samstagabend das Modellballonglühen mit Sonderformen auf dem historischen Eglofser Dorfplatz für viele Besucher ein besonderer Leckerbissen. Diese einmalige Kulisse mit dem gotischen Brunnen gab der faszinierenden Show eine tief berührende Atmosphäre und verzauberte die Zuschauer. Eingeleutet wurde das Szenario von drei „Trychlern“ aus dem Berner Oberland mit ihren beeindruckend schweren Glocken.
Begleitet wurden dann die Ballone von den Tandava-Feuermädchen, die nicht nur brennende Poi, sondern auch Feuerseile und -stäbe in kunstvollen Figuren schwangen. Inspiriert von mystischen Klängen und Percussion entführten sie mit ihrem Feuertanz die Besucher in eine ganz besondere Welt.

Doch nicht nur das Feuer der Nacht zog die vielen Besucher an. Besonders im Morgenlicht gaben die vielen bunten Kugeln jeden Tag am Himmel über Eglofs einzigartige Bilder ab. Den schönsten Ausblick konnten natürlich die Mitfahrer direkt bei Sonnenaufgang genießen. Viele strahlende, verklärte Gesichter waren nach der Landung der Ballone und der Rückkehr nach Eglofs zu beobachten.
Besonders bestechend sind hierbei die entstandenen Bilder von der blühenden Landschaft des Allgäus im Mai mit den weißen Alpen im Hintergrund. Natürlich stehen die vielen, bunten, am Himmel schwebenden Kugeln am meisten im Focus der Fotografen. Bereits zwei Tage nach Ende des Events waren hiervon mehrere Hunderte Bilder im Internet zu entdecken.

Höhepunkt der Veranstaltung war wieder das Tagesprogramm des 1. Mai am Festplatz in Eglofstal. Bei Bewirtung, Musik und buntem Kinderprogramm bildete ein am Boden liegender, aufgeblähter Ballon den Mittelpunkt. Trotz Regenschauern erlebten die Besucher im Trockenen dieser Ballonhülle einfahrende Oldtimer, Modellballone und sogar die Adelegger Alphornbläser mit ihrem Konzert.

Auch dieses Jahr wurde ein Ehrenballon gekürt, dessen Sponsor diese Veranstaltung und den Ballonsport in besonderem Maße unterstützt. Heuer fiel die Wahl auf eine kleine Brauerei aus Schweinfurt, die ihren neuen Rothbier-Ballon nach Eglofs schickte. Michael Weiß von der Meckatzer-Löwenbräu, der auch Präsident des bayerischen Brauerbundes ist, hat sofort die Patenschaft für diesen Rothbier-Ballon übernommen. Erstmalig in der Geschichte des Eglofser Feuerzaubers traf sich hierzu die Geschäftsführung zweier Familienbrauereien, die im hohen Norden und ganz im Süden Bayerns beheimatet sind.

Begleitet war das Geschehen von namhaften Fernsehsendern, die über den Eglofser Feuerzauber bis über 30 Minuten senden werden. Die Aufnahmen hierbei reichen von Tandemsprüngen aus dem Ballonkorb bis zum Ballontrekking, nämlich die Wanderung zurück nach Eglofs, nach der Landung des Ballons irgendwo im Westallgäu. Als eines der allerletzten Abenteuer dieser Zeit wurde das „Ballontrekking“ bereits vielfach von Wanderern aus ganz Deutschland im Allgäu gepflegt. Je nach Jahreszeit reichen die Möglichkeiten von Wandern, Radeln, Langlauf oder Tourenski.
Neu ist die Idee der Eglofser Ballonfahrer für ihre ganz Faulen, den Rückweg mit dem E-Bike „anzutreten“. Das Zweiradhaus Kipper aus Wangen hat den Eglofsern hierfür bereits Leih-Bikes gesponsert.



Michael Weiß von der Meckatzer-Löwenbräu, hat als Präsident des bayerischen Brauerbundes die Patenschaft für den Rothbier-Ehrenballon übernommen. Erstmalig in der Geschichte des Eglofser Feuerzaubers traf sich hierzu die Geschäftsführung zweier Familienbrauereien, die im hohen Norden und ganz im Süden Bayerns beheimatet sind.
„Angeschoben“ wurde diese Partnerschaft vom Eglofser Ballonsportclub.



Ehrenballon 2011

ROTH BIER GmbH

www.rothbier.com

Diese Ehrung kommt jährlich einem Sponsor zugute, der den Ballonsport im Allgäu und insbesondere den Eglofser Feuerzauber unterstützt.